Yoga für Menschen mit Behinderung

Diese Workshops unter dem Thema "Körperübungen und Meditationen für das Immunsystem und zur Herzstärkung" bieten Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen, die durch Folgen eines Schlaganfalls, Multipler Sklerose, dem Parkinson Syndrom, einer Querschnittlähmung oder einem Schädel-Hirn-Trauma entstanden sind, die Möglichkeit, Yoga kennenzulernen und in einem geschützten und unterstützendem Rahmen auszuprobieren.

Das Ziel der Yoga-Übungen ist:

Die TeilnehmerInnen nehmen in den ihnen möglichen Positionen teil. Das kann auf der Matte auf dem Fußboden, auf einem Stuhl, auf einer der vorhandenen höhenverstellbaren Liegen oder im Rollstuhl sein. Je nach Einschränkung werden die Übungen möglichst selbständig mitgemacht. Dabei biete ich auch alternative Haltungen und Übungen an. Bei kleineren Transfers kann geholfen werden, bei durchgehendem Unterstützungsbedarf sollte allerdings eine Assistenzperson mitgebracht werden.

Ich wähle die Übungen nach dem Bedarf und den Möglichkeiten der TeilnehmerInnen aus, wobei Rücksprache mit den Therapeuten im Haus möglich ist.

Termin & Ort

Datum: Sonntag, 5. November 2017
Uhrzeit: 9.30- 12.30 Uhr

Therapiezentrum am Goethestern (Webseite besuchen - Routenplanung via Google Maps starten)

KOSTEN & EINSTIEG

Teilnahmebeitrag: 35,- Euro
Anmeldung: Über das Therapiezentrum am Goethestern (Tel.: 0561 7662060)